Presse Folgeseite

04.06.2019

Bundeswettbewerb: Musikschule stark bei Jugend musiziert vertreten

Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim hat im Rathaus die sechs Schülerinnen und Schüler der Musikschule Schwäbisch Hall empfangen, die in den kommenden Tagen beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ antreten werden.

David Buchzik (Cello), Ophundem Achale (Pop-Gesang), Tamineh Steinmeyer (Querflöte), Joa Kindermann (Saxophon), Anh Dang (Klavier) und Stephanie Reinhardt (Querflöte) werden in der Zeit vom 6. bis 13. Juni in Halle/Saale versuchen, ihre hervorragenden Ergebnisse aus dem Landeswettbewerb zu wiederholen.

„Für Schwäbisch Hall ist es eine tolle Sache, dass sich gleich so viele Schülerinnen und Schüler mit ihren beeindruckenden Leistungen für den Bundeswettbewerb qualifiziert haben. Das spricht auch für die hohe Qualität unserer Musikschule“, freut sich Pelgrim. „Ich bin mir sicher, dass die sechs unsere Stadt beim Bundeswettbewerb ganz hervorragend vertreten werden und wünsche ihnen viel Erfolg.“